Osteopathie & Physiotherapie in Güstrow
 

Betriebliche Gesundheitsförderung

 Leistungen des betrieblichen Gesundheitsmanagements werden durch den Gesetzgeber steuerlich besonders gefördert. Maßnahmen, die den allgemeinen Gesundheitszustand eines Arbeitnehmers verbessern, sind bis zu einem Betrag von 500 Euro pro Jahr und Arbeitnehmer lohnsteuer- und sozialversicherungsfrei. Der Arbeitgeber kann daher Gesundheit, Motivation und Identifikation der Arbeitnehmer fördern, ohne dass dies zu zusätzlichen Belastungen durch Lohnsteuer und Sozialabgaben führt.

Konkrete Maßnahmen, deren Aufwendung steuerlich förderfähig sind, wären zum Beispiel:

- Teilnahme an einem Gymnastikkurs zur Rückenschulung

- Durchführung von physiotherapeutischen Behandlungen bei Bildschirmarbeitsplätzen 

- Kurse zur Ernährung und Bewegung 

- Arbeitsplatzberatung nach ergonomischen Gesichtspunkten

- uvm.